IM:PULSE: JAN KAISER - DIZZY´S LATIN JAZZ MOODS
10
Aug

JAZZ CAFÉ
IM:PULSE

Einlass:
21:00
Eintritt:
CHEERS FOR FEES | € 5 MIT DEM ERSTEN DRINK

IM:PULSE: JAN KAISER - DIZZY´S LATIN JAZZ MOODS

10.08.2017

die konzertreihe IM:PULSE geht in die nächste runde!

diesesmal wird der fokus auf die musik dizzy gillespies gelegt. dizzy gillespie (1917 - 1993) , der als inbegriff des hippen jazzintellektuellen der 40er und 50er jahre gilt, war der erste jazzmusiker, der bebob mit lateinamerikanischen elementen vermengte und dies zu seinem markenzeichen machte. an diesem abend werden in erlesener besetzung gerade die stücke performt, in denen diese symbiotische idee deutlich wird. an der spitze der band: jan kaiser, einer der wichtigsten trompeter der jungen szene.

jan kaiser (geb. 1991 in berlin) erhielt ersten klassischen trompetenunterricht bei gerhard greif, solotrompeter deutsche oper berlin. mit 16 jahren wurde er jüngstes mitglied im landesjugendjazzorchester brandenburg unter der leitung von jiggs whigham. von 2010 bis 2015 studierte er jazztrompete bei prof. till brönner, prof. malte burba und sebastian studnitzky an der hochschule für musik "carl maria von weber" dresden. 2012 wurde jan kaiser in das bundesjugendjazzorchester ("bujazzo") aufgenommen, tourneen mit diesem orchester führten ihn bis nach westafrika. zurzeit lebt er in hamburg und absolviert einen master-studiengang bei claus stötter (ndr big band). jan kaiser ist stipendiat der dr. e. a. langner stiftung.

die band des heutigen abends fokussiert sich auf die musik dizzy gillespies, der als einer der ersten bebob-spieler lateinamerikanische einflüsse in seine musik einbrachte.

 

jan kaiser - trompete

david grabowski - gitarre

boris netsvetaev - klavier

lisa wulff - kontrabass

samuel wotoon - percussion

leon saleh - drums


< zurück