JD MCPHERSON
29
Mar

KONZERT
JD MCPHERSON

Einlass:
19:00
Eintritt:
VVK 26,-€

JD MCPHERSON

29.03.2016

PRÄSENTIERT VON 917xfm

SUPPORT: JAKE LA BOTZ

was soll man von einem musiker halten, der 2015 behauptet, für den titelsong seiner neuen platte let the good times roll hätten er und seine band den elektrischen bass entdeckt? das kann eigentlich nur ein echter rock’n’roller sein, der so etwas sagt und der bislang nur ganz traditionell einen stehkontrabass in seiner combo akzeptiert hat. stimmt, aber nur zum teil. jd mcpherson belebt tatsächlich den rock’n’roll der 50er und frühen 60er wieder, er hat soul in der stimme wie nur ganz wenige weisse sänger. der sound ist spröde und roh und klingt nach einem tanzschuppen voller pettycoats und verschwitzten jungs mit pomade im haar. aber für jd mcpherson ist es mehr als nostalgische reminiszenz, wenn er behauptet, dass für ihn little richard keep a knockin die beste platte aller zeiten ist. ihm geht es nicht um ein revival eines alten gefühls, sondern darum, ein paar vergessene lektionen aus den frühen tagen der jugendkultur mit den mitteln eines modernen tonstudios in unsere zeit zu holen. die mysteriöse, psychedelische und dunkle seite des rock’n’roll wollte der ehemalige lehrer mit seiner zweiten platte ans licht bringen und arbeitete dabei mit dem produzenten mark neill zusammen, der zuletzt der langen liste seiner engagement die platten der black keys und dan auerbach anfügte. das mag sich alles ein bisschen theoretisch anhören, aber alle fragezeichen verwandeln sich in ausrufezeichen, wenn man die ersten takte von let the good times roll hört. und wenn alle stricke reissen, geht man einfach am 29. märz ins hamburger mojo, hört sich jd mcpherson an, wie er seine stücke und grosse coverversionen lebt und tanzt zu einer der grossartigsten rock’n’roll bands, die man derzeit live erleben kann.



< zurück